Butchertown Cocktail. Beitragsbild. © Le Lion - Swetlana Holz.

Butchertown Cocktail

| Keine Kommentare

Der Butchertown Cocktail ist eine gelungene Variante eines Manhattan Cocktails, bei dem der Wermut durch Sherry ersetzt wird und zusätzliche Orangenaromen durch die Verwendung eines Triple Secs hinzukommen.

Butchertown Cocktail. © Le Lion - Swetlana Holz.

Butchertown Cocktail. © Le Lion – Swetlana Holz.

60 ml James E. Pepper 1776 Rye
22,5 ml Lustau Los Arcos Amontillado
7,5 ml Combier
1 Dash The Bitter Truth Orange Bitters
1 Orangenzeste als Garnitur

Zubereitung: Gerührt, mit einer Orangenzeste abspritzen.

Butchertown Cocktail im Rührglas. © Le Lion - Swetlana Holz.

Butchertown Cocktail im Rührglas. © Le Lion – Swetlana Holz.

Der Butchertown Cocktail stammt aus dem Prizefighter in Emeryville, Kalifornien, in der Nähe von San Francisco, zwischen Oakland und Berkley gelegen. Er entstand Ende 2011 oder Anfang 2012 als einer der ersten Drinks der Bar. Oft wird er Jon Santer zugeschrieben, doch wie er uns mitteilte, war es ein Gemeinschaftswerk von ihm und seinem Geschäftspartner Dylan O’Brian. Damals entwickelten Sie einen neuen Abschnitt der Karte, dessen Thema „Neighborhood Cocktails“ war, also Cocktails, die in den letzten Jahren als Manhattan-Variation entstanden sind, von New Yorker Bartendern stammen und deren Namen zumeist auf nachbarschaftliche Viertel New Yorks Bezug nehmen. Zu nennen wären hier beispielhaft der Redhook, Green Point oder der Cobble Hill. Der Butchertown Cocktail basiert auf einem ähnlichen Drink, den Dylan kurz zuvor entwickelt hatte, und wir werden noch näher auf ihn eingehen. Diesen Vorgänger wandelte Jon für das Prizefighter etwas ab. Beide, Jon und Dylan, sind große Sherry-Liebhaber, und sie wollten einen gleichermaßen zeitgemäßen als auch klassischen Cocktail auf die Karte setzen, der auf Sherry und Whisky basieren sollte. Gemäß ihrem Credo, daß fast alle großen Drink bis auf wenige Ausnahmen aus maximal drei oder weniger Zutaten mit zusätzlichen optionalen Bitters bestehen, sollte ihr Drink diesen Kriterien entsprechen. [1] [8]

Emeryville - Viehhöfe im Jahr 1915.

Emeryville – Viehhöfe im Jahr 1915. [7]

In die Eröffnungskarte wurden nur solche Drinks aufgenommen, die diesen Kriterien entsprachen, und ihr neuer Cocktail war darunter. Er erhielt den Namen „Butchertown Cocktail“, da die Nachbarschaft der Bar vor rund 80 Jahren „Butchertown“, also „Stadt der Schlachter“, genannt wurde [1] weil sich dort zahlreiche Schlachthöfe befanden. [9] Die Prizefighter Bar ist in einer ehemaligen Konservenfabrik ortsansässiger Fischer untergebracht. [1]

Butchertown Cocktail #2. © Le Lion - Swetlana Holz.

Butchertown Cocktail. © Le Lion – Swetlana Holz.

Doch nun wollen wir auch noch ein paar Worte zum Vorgänger des Butchertown Cocktails verlieren. Dieser entstand 2011 für eine Freundin Dylans, die für Templeton Rye arbeitete. Sie organisierte eine Veranstaltung, die auch von einer spanischen Firma unterstützt wurde, und bat Dylan daher um einen Drink aus Templeton Rye und spanischen Zutaten. Diese Veranstaltung war zugunsten der „Movember“-Stiftung. [2]

Der Name der Stiftung setzt sich aus „moustache“, dem Schnurrbart, und „November“ für den Monat zusammen. Die Idee dahinter ist, daß sich Teilnehmer am 1. November registrieren und sich bis Ende des Monats einen Schnurrbart wachsen lassen. Während dieser Zeit können Freunde und Bekannte des Teilnehmers in dessen Namen Geld an Movember spenden, welches für die Erforschung von und Vorbeugung gegen Prostatakrebs und anderen Gesundheitsproblemen von Männern gesammelt wird. [3]

Leider hat Dylan das genaue Rezept in seinen E-Mails nicht mehr gefunden, aber es war in etwa wie folgt:

2 oz Templeton Rye
.75 oz Amontillado Sherry
.5 oz Gran Torres Orange Liqueur
3 dashes Orange Bitters
Method: Stir
Glass: Coupe
Garnish: Long lemon twist

Salvador Dalí im Jahr 1965.

Salvador Dalí im Jahr 1965. [6]

Dieser Drink erhielt den Namen „Dalí Cocktail“ und die Zitronenzeste muß RICHTIG lang sein, in Anlehnung an den Zwirbelbart, für den Dali bekannt ist. [2] Er ist sogar Namensgeber für diese Art von Schnurrbart. Immerhin betrug die Gesamtlänge von Dalís Bart von Bartspitze zu Bartspitze im Jahr 1954 ganze 25 Zentimeter. [4] [5] Im Grunde ist der Dalí Cocktail das gleiche wie ein Butchertown Cocktail, jedoch etwas mehr auf der süßen Seite durch den verwendeten Gran Torres Orangenlikör. [2]

Abschließend wollen wir noch darauf hinweisen, daß der Name „Butchertown“ für einen Cocktail leider nicht originär ist, da es mindestens zwei weitere Drinks gleichen Namens gibt. [10] [11]

Quellen
  1. E-Mail von Jon Santer vom 4. März 2017
  2. E-Mail von Dylan O’Brian vom 5. März 2017
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/Movember: Movember.
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Schnurrbart: Schnurrbart.
  5. https://de.wikipedia.org/wiki/Dali%E2%80%99s_Mustache: Dali’s Mustache.
  6. https://de.wikipedia.org/wiki/Salvador_Dal%C3%AD#/media/File:Salvador_Dali_NYWTS.jpg: Salvador Dali with Babou, the ocelot and cane. 1965.
  7. http://content.cdlib.org/ark:/13030/kt6t1nd2rg/?layout=metadata&brand=calisphere: View of Stockyards, Emeryville, 1915. From the Vernon J. Sappers collection at the Oakland History Room, Oakland Public Library. The photograph shows a view from the top of the Emeryville stockyards. Negative number in Oakland History Room’s collection : F-1863.
  8. http://www.esquire.com/food-drink/drinks/recipes/a13177/butchertown-cocktail-prizefighter-7284906/: Cocktail of the Week: Butchertown. Von Paul Schrodt, 12. März 2012.
  9. https://books.google.de/books?id=yWqlMo7Cir8C&pg=PA45&lpg=PA45&dq=butchertown+emeryville&source=bl&ots=5CKmbhfLNa&sig=OqFrBkfh5IapkeVlfFiIIwYc8eU&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjs6qfS3brSAhWGF8AKHS8ZCqMQ6AEINzAC#v=onepage&q=butchertown%20emeryville&f=false: Anonymus: Emeryville. Arcadia Publishing, The Emeryville Historical Society, 2005. Seite 45-46.
  10. http://cocktailvirgin.blogspot.de/2013/02/butchertown.html: Butchertown. Vom 1. Februar 2013.
  11. http://and1morefortheroad.blogspot.de/2012/06/butchertown-cocktail.html: The Butchertown Cocktail. Von Rhett, vom 19. Juni 2012.

Rezepte

2017 E-Mail von Jon Santer. Butchertown Cocktail. 2 dashes Orange Bitters (we use a combination of Fee’s and Reagan’s); 0.25 oz Cointreau; 0.75 oz Amontillado Sherry; 2 oz Rittenhouse Rye 100. Combine and stir over large ice in a mixing vessel. Strain into a small frozen cocktail glass. Garnish by expressing the oil of an orange peel over the top of the cocktail, then dropping it in.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können.