Hugo Ensslin, um 1917 - Beitragsbild.

Hugo Richard Ensslin

| Keine Kommentare

Hugo Richard Ensslin schrieb ein wichtiges Buch: Recipes for Mixed Drinks. Es erschien im Eigenverlag kurz vor der Prohibition. Über ihn wissen wir nicht viel, obwohl er inzwischen als einer der bedeutendsten Bartender gilt.

Hugo Ensslin, um 1917.

Hugo Richard Ensslin, um 1917. [13]

Hugo Richard Ensslin war kein besonderer Bartender. Er war in keinem berühmten Hotel angestellt, sondern in einem zweitrangigen New Yorker Hotel. Sein Name erschien nie in den Zeitungen, und man sprach auch in New York nicht über ihn. So kommt es, daß wir nur sehr wenig über ihn wissen. Aus den Einwanderungsdokumenten und dem Zensus wissen wir, daß er irgendwo in Deutschland geboren wurde, am 25. Januar 1880. Nachdem er offenbar eine Ausbildung zum Fotografen erhalten hatte, ging er ohne Begleitung seiner Eltern nach Amerika, nur mit einem einzigen Koffer: mit 16, im Jahr 1896, buchte er einen Liegeplatz auf dem Zwischendeck der SS Kensington der Red Star Linie und setzte von Antwerpen nach New York über. Am 2. Juli 1907 heiratete er Margaret Quigley, eine gebürtige New Yorkerin, die 1925 verstarb, und wurde eingebürgert. Er war von mittlerer Größe und mittlerer Statur, besaß braunes Haar und braune Augen. Er meldete sich 1918, um im ersten Weltkrieg auf Seiten der USA zu kämpfen. Wir wissen auch, daß er für viele Jahre in der 2013 Fifth Avenue in Harlem wohnte. Mehr ist nicht bekannt. [1] [12] [14] [15] [16] [17] [18] [19]

Das Haus hat sich erhalten, es ist das im unten dargestellten Häuserblock am linken Rand gelegene:

Hugo Richard Ensslins Unterschrift aus dem Jahr 1918.

Hugo Richard Ensslins Unterschrift aus dem Jahr 1918. [12]

Hugo Ensslin schrieb ein bedeutendes Buch. Es erschien im Selbstverlag in seinem Haus in Harlem. Die erste Auflage erschien 1916, die zweite folgte 1917. Das Buch war nicht sehr erfolgreich und wurde so zu einem der seltensten Bar-Bücher. Es war so selten, daß man es irgendwann nicht einmal mehr kannte und danach suchte. [1]

Hugo Ensslin - Recipes For Mixed Drinks, 1917.

Hugo Ensslin – Recipes For Mixed Drinks, 1917. [13]

Wiederentdeckt wurde das Buch 2004, als David Wondrich es auf eBay entdeckte. Da es in New York erschienen war, erwarb er es. Als er es erhalten hatte, in der Hand hielt und es durchblätterte, nebenbei zur Mittagszeit eine Suppe essend, ließ er es vor Überraschung fast in die Suppe fallen. Das Buch war nicht das, was er erwartet hatte – ein unbedeutendes Werk. Vielmehr entdeckte er auf Seite 7 das Rezept für den Aviation Cocktail. Er erwartete ein Rezept, das dem entsprach, was man allgemein damals darunter verstand – eine Mixtur aus Gin, Zitronensaft und Maraschino. Wie alle anderen auch nahm er an, es sei ein Drink, der in London in den späten 1920er Jahren entstanden sei, und nicht in den 1910er Jahren in New York. Man dachte, der Aviation Cocktail sei zuerst in Harry Craddocks Buch  The Savoy Cocktail Book erschienen, welches für mehrere Generationen als DIE Referenz für Cocktails galt. [1]

David Wondrich suchte und blätterte weiter in diesem, ihm vorliegenden schäbigen Buch, und wurde fündig. Viele Drinks, von denen man annahm, sie stammten von Harry Craddock, waren dort abgedruckt! Insgesamt 146 Rezepte oder rund 1/6 von Harry Craddocks Buch. Man darf Harry Craddock nicht beschuldigen, denn so machten es damals alle, man übernahm Rezepte aus anderen Büchern, ohne Quellenangabe. [1]

Warum ist Hugo Ensslins Buch nun so bedeutend? Nicht, weil es einflußreich war, auch nicht weil er berühmt und ein angesehener Bartender war – jedenfalls müssen wir davon ausgehen, denn wir lesen nirgendwo etwas von ihm -, es ist auch nicht die Schönheit seines Buches, die Andersartigkeit seiner Rezepte oder die Beliebtheit seiner Bar. Es ist bedeutend, weil es eines der letzten Handbücher für Bartender ist, die in den USA vor der Prohibition erschienen und uns somit darüber Auskunft gibt, was in New Yorks Bars gemixt wurde. [1] Ziel des Buches ist – wie uns am Anfang des Buches mitgeteilt wird  – to give a complete list of the standard mixed drinks that are in use at present in New York City. [13] Hugo Ensslin wollte uns mit seinem Werk also eine vollständige Liste der Standard-Drinks, die in New York gemixt wurden, geben. So erklärt es sich dann auch, warum im Rückblick gesehen, das Imbibe-Magazin Ensslin zu den 25 bedeutendsten Bartendern zählt. [2]

Hotel Cadillac, das spätere Hotel Wallick, im Jahr 1906.

Hotel Cadillac, das spätere Hotel Wallick, im Jahr 1906. [11]

Doch was gibt es von Ensslins Wirkungsstätte, dem Wallick Hotel, zu berichten? Erbaut wurde es 1880 als Barrett House Hotel, ein achtstöckiges Gebäude an der Ecke des Broadways und der 43rd Street. Es wurde von den Brüdern William C. Barrett und Hooper C. Barret eröffnet. William starb 1893, und Hooper ging schließlich bankrott. Nebenan entstand einige Jahre nach dem Barrett House Hotel das Cadillac Hotel. Beide wurden im Jahr 1900 miteinander vereinigt. Die Brüder Louis C. Wallick und Adrian London Wallick erwarben das Hotel 1905 und benannten es zunächst in Cadillac Hotel um. 1910 (andere Quellen sprechen von 1913) wurde es in Hotel Wallick umbenannt. Das Hotel wurde berühmt für sein Cabaret und sein Restaurant. Es wurde zum Treffpunkt der Gesellschaft, insbesondere vor dem Einsetzen der Prohibition. Kurz nach dem Beginn der Prohibition, im Jahr 1919 oder 1920, verkauften die Wallicks das Hotel, und es wurde wieder in The Cadillac Hotel umbenannt. Die Bar wurde 1919 mit Beginn der Prohibition geschlossen. 1939 wurde das Hotel geschlossen und 1940 abgerissen. [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [19]

Die Bar im Hotel Cadillac, dem späteren Hotel Wallick, im Jahr 1906.

Die Bar im Hotel Cadillac, dem späteren Hotel Wallick, im Jahr 1906. [11]

Wir haben glücklicherweise auch ein Foto aus dem Inneren des Cadillac Hotels gefunden. Es stammt aus dem Jahr 1906. Hinten links ist der Eingang an der Ecke der Straße, und im rechten Bereich befindet sich die Bar des Hauses. Leider ist die Auflösung recht gering, so daß sich nicht feststellen läßt, ob einer der beiden Bartender vielleicht Hugo Ensslin ist.

Zur Familie Wallick ist anzumerken, daß sie bereits 1732 nach Amerika gekommen waren, unter dem Namen Walck. Der Vater der beiden Eigentümer des Wallick Hotels war Adrian Qallick, ein Musiker aus Ohio. [3] [19]

Wallick Hotels.

Wallick Hotels. [13]

Die Gebrüder betrieben noch weitere Hotels, das Secor Hotel in Toledo, Ohio, das zwischen 1906 und 1908 errichtet wurde und das Deshler Hotel, das in Columbus, Ohio, am 23. Juni 1916 eröffnet wurde. Während der Wirtschaftskrise mußten sie zwei ihrer Häuser verkaufen und behielten nur das Deshler Hotel, welches 1934 von Hilton übernommen wurde, jedoch blieb Louis C. Wallick Hoteldirektor. 1969 wurde auch das Deshler Hotel abgerissen. [3] [19]

Heute hat sich das Straßenbild vollständig gewandelt. Die Straßenecke, an der einst Hugo Ensslin im Wallick Hotel wirkte, sieht heute so aus:

Quellen
  1. David Wondrich: Recipes for Mixed Drinks. A Look At The Book. Vorwort in: Hugo R. Ensslin: Recipes for Mixed Drinks. Second Edition, 1917. Nachdruck von Mud Puddle Books, ISBN 978-1-60311-190-4. New York, Mud Puddle Books, 2009.
  2. http://imbibemagazine.com/25-most-influential-cocktail-personalities/: 25 Most Influential Cocktail Personalities.
  3. http://www.worthpoint.com/worthopedia/wallick-hotel-cabaret-york-1913-133592970: Wallick’s Hotel Cabaret New York – 1913 Silver Bud Vase.
  4. Joseph J. Korom: The American Skyscraper, 1850-1940: A Celebration of Height. ISBN 0-8283-2188-4. Boston, Branden Books, 2008. Seite 495.
  5. http://lostnewyorkcity.blogspot.de/2008/02/history-in-starbucks-1500-broadway.html: History in a Starbucks: 1500 Broadway. Vom 13. Februar 2008.
  6. http://irishecho.com/2011/02/oneill-plaque-unveiled-at-broadway-birthplace-2/: O’Neill plaque unveiled at Broadway birthplace. Vom 6. Juni 2000.
  7. http://www.restaurantwarecollectors.com/forums/showwiki.php?title=Wallick-Hotel: Wallick Hotel.
  8. https://www.oldnyc.org/#717480f-a: Mapping historical photos from the NYPL. Manhattan Broadway 43rd Street.
  9. https://www.oldnyc.org/#717495f-a: Mapping historical photos from the NYPL. Manhattan Broadway 43rd Street.
  10. https://www.oldnyc.org/#717498f: Mapping historical photos from the NYPL.
    Manhattan Broadway 44th Street.
  11. http://collections.mcny.org/C.aspx?VP3=SearchResult&VBID=24UAYWEHWRIXU&SMLS=1&RW=1615&RH=898: Museum of the City of New York.
  12. https://familysearch.org/ark:/61903/3:1:33S7-81N9-WCV?mode=g&i=1571&cc=1968530: Hugo Richard Ensslin: United States World War I Draft Registration Cards.
  13. Hugo R. Ensslin: Recipes for Mixed Drinks. 2. Auflage, New York 1917.
  14. https://familysearch.org/search/record/results?count=20&query=%2Bgivenname%3A%22Hugo%20Richard%22~%20%2Bsurname%3AEnsslin~%20%2Bbirth_year%3A1880-1880~: Search Results from Historical Records for Name: Hugo Richard Ensslin, Event: Birth, Event Range: 1880-1880
  15. https://familysearch.org/ark:/61903/3:1:33SQ-GRKQ-QDD: United States Census, 1910, New York, New York, Manhattan, Ward 12.
  16. https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:KD36-SGB: United States Germans to America Index, 1850-1897.
  17. https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:JX7Y-232: New York Passenger Arrival Lists (Ellis Island), 1892-1924.
  18. https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:F646-M8N: New York Marriages, 1686-1980.
  19. http://www.kulinariwiki.com/doku.php?id=wiki:themenportale:cocktails:bartender:hugo_r._ensslin: Hugo Richard Ensslin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können.