Peacock. Beitragsbild.

Peacock

| 1 Kommentar

Der Peacock, ein Highball aus Brandy, Port und Soda erschien erstmals und ausschließlich im Jahr 1883. Seitdem hat man nichts mehr von ihm gelesen. Wir haben ihn wiederentdeckt und hoffen, daß er vermehrt angeboten wird, denn er hat es verdient.

Peacock.

Peacock.

20 ml Milenario Gran Reserva Brandy
20 ml Graham’s Tawny Port 20 Jahre
80 ml Thomas Henry Soda

Zubereitung: Als Highball servieren.

Der Peacock ist ein sehr altes Getränk und wird erstmals und anscheinend ausschließlich 1883 bei Patsy McDonough publiziert. Bei ihm wird er mit „Soda direkt vom Kühler“ serviert; von Eis ist hier noch nicht die Rede. Wir hingegen meinen, daß man ihn durchaus als klassischen Highball, also mit Eiswürfeln, servieren sollte. Im Originalrezept wird Brandy als Zutat gefordert, und wie damals üblich, wird man damit einen Cognac gemeint haben. Wir haben jedoch außer französischem Cognac auch spanischen Brandy ausprobiert und geben diesem hier klar den Vorzug. Man möge uns diese Abwandlung des Originals verzeihen. Dennoch behalten wir die originale Bezeichnung bei.

Woher der Peacock seinen Namen hat, läßt sich nicht mehr ermitteln. Vielleicht heißt er nach dem Vogel Pfau, vielleicht aber auch – was wohl wahrscheinlicher ist – nach einer Person mit dem Nachnamen Peacock.

Man darf den „Peacock“ nicht mit dem „Peacock Cocktail“ verwechseln. Letzterer erscheint erstmals 30 Jahre später, bei Jacques Straub. Dies ist jedoch ein ganz anderer Drink, bestehend aus Brandy, Amer Picon und Absinth. Alle Veröffentlichungen der Folgejahre, auch diejenigen, die sich nur Peacock nennen, entsprechen praktisch diesem Peacock Cocktail.

Man sollte in der Namensgebung also darauf achten, nur den Highball als „Peacock“ zu bezeichnen, und ansonsten den Begriff „Peacock Cocktail“ verwenden, um Klarheit zu schaffen.

Peacock.

Peacock.

Historische Rezepte

1883 Patsy McDonough: McDonough’s Bar-Keepers‘ Guide. Seite 41. Peacock.

Use Hock glass, one pony Brandy, one pony of Port Wine; fill up
with Plain Soda direct from the cooler.

1913 Jacques Straub: A Complete Manual of Mixed Drinks. Seite 36. Peacock Cocktail.

1 Dash Amer Picon.
1 Dash Absinthe.
1 Jigger Brandy.
Shake.

1914 Jacques Straub: Drinks. Seite 35. Peacock Cocktail.

1 dash Amer Picon.
1 dash absinthe.
1 jigger brandy. Shake.

1916 Jacob Abraham Grohusko: Jack’s Manual. Seite 8963 Peacock Cocktail.

1 dash Picon bitters
1 dash absinthe
100% brandy
Shake.

1927 Anonymus: El arte de hacer un cocktail. Seite 55. Peacock (Pavo Real).

Gota de Amer Picón.
Gota de ajenjo.
Vasito de cognac Domecq.
Bátase.

1928 Pedro Chicote: Cocktails. Seite 202. Peacock-Cocktail.

Prepárese en cocktelera:
Unos pedacitos de hielo picado.
1 cucharada de ajenjo.
1          –        de amer=Picon.
2/3 de copita de coñac.
Agítese y sírvase en copa de cocktail.

1930 Gerardo Corrales: Club de Cantineros. Seite 55. Peacock Cocktail.

Gotas Amer Picon.
Gotas de ajenjo.
Vasito de cognac. Bátase.

1930 Pedro Chicote: Le ley mojada. Seite 211. Peacock-Cocktail.

Prepárese en cocktelera:
Unos pedacitos de hielo picado.
1 cucharada de ajenjo.
1         —       de amer-Picon.
2/3 de copita de coñac.
Agítese y sírvase en copa de cocktail.

1931 John: „Happy Days!“. Seite 59. Peacock Cocktail.

One dash Picon Bitters
One dash Absinthe
100 per cent Brandy.
Shake.

1933 Harry Todd: Mixer’s Guide. Seite 42. Peacock Cocktail.

One dash Picon Bitters.
One dash Absinthe.
One jigger Brandy.
Shake.

1933 Jacob Abraham Grohusko: Jack’s Manual. Seite 89. Peacock Cocktail.

1 dash Picon bitters
1 dash absinthe
100% brandy
Shake.

1934 Anonymus: A Life-Time Collection of 688 Recipes for Drinks. Seite 40. Peacock Cocktail. 

1 dash Amer. Picon                            1 jigger Brandy. Shake
1 dash Absinthe

1935 Albert Stevens Crockett: The Old Waldorf-Astoria Bar Book. Seite 65. Peacock.

Two dashes Amer Picon Bitters
One dash Absinthe
One jigger Brandy

1937 R. de Fleury: 1800 – And All That. Seite 88. Peacock.

Brandy
1 Dash Amer. Picon
1 Dash Absinthe
Mix.

1937 Salvador Trullos Mateu: Recetario internacional de cock-tails. Seite 113. Peacock Cock-Tail.

Gotas Amer Picon.
Gotas de ajenjo.
Vasito de coñac TRES COPAS.
Bátase.

1937 United Kingdom Bartenders Guild: Approved Cocktails. Peacock.

Brandy.
1 dash Amer Picon.
1 dash Absinthe. Mix.

1938 Hyman Gale & Gerald F. Marco: The How and When. Seite 133. Peacock Cocktail.

2 dashes Amer Picon Bitters
1 dash Absinthe
1 jigger Brandy
Shake well
Strain into Cocktail Glass

1948 Hilario Alonso Sanchez: El arte del cantinero. Seite 391. Peacock.

1 vasito de coñac.
Gotas de Amer Picón.
Gotas de ajenjo.
Hielo. Bátase, cuélese y
sírvase.

1948 Trader Vic: Bartender’s Guide. Seite 82. Peacock Cocktail.

1 1/2 oz. brandy                             2 dashes Amer Picon
.                                 1 dash Pernod
Shake with cracked ice; strain into chilled cocktail glass.

1977 Stan Jones: Jones‘ Complete Barguide. Seite 361. Peacock.

Cocktail Glass Shake
1-1/2 oz brandy
1/2 oz Amer Picon
1/2 oz Pernod

Ein Kommentar

  1. Eine schöne Entdeckung mit einem subtilen Aroma und nicht so süß! Ich kann bestätigen, dass spanischer Brandy gut passt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung .