Oaxaca's Word. Beitragsbild.

Oaxaca’s Word

| Keine Kommentare

Diese Last-Word-Variante kombiniert rauchigen Mezcal, Crème de Cacao, Chartreuse und Limette und sei jedem Last-Word-Liebhaber empfohlen.

Oaxaca's Word.

Oaxaca’s Word.

20 ml Del Maguey Vida Mezcal
20 ml Tempus Fugit Crème de Cacao
20 ml Chartreuse
20 ml Limettensaft

Zubereitung: Geschüttelt.

Zur Vorgeschichte dieses Drinks gehört die Entwicklungsgeschichte des Antidot Cocktails. Die Kombination aus dem rauchigen, intensiven Del Maguey Vida Mezcal mit den Schokoladen- und Vanillearomen des Crème de Cacao von Tempus Fugit ist unglaublich gut. Wir haben auch andere Produkte versucht, aber vermutlich erhält man nur mit diesen beiden das wundervolle Aromenspiel, das uns so begeistert. Die Rauchigkeit wird durch die Crème de Cacao eingefangen und abgemildert. Beide ergänzen sich perfekt.

Davon fasziniert, überlegte ich, welche klassischen Cocktails man abwandeln könnte, um darin eben diese Kombination einzusetzen, darunter auch der Last Word. Ich hatte mir notiert, daß Chartreuse gut zu Schokolade passen solle, und so war es naheliegend, eine Last-Word-Variante auszuprobieren. Dies geschah am 20. Oktober 2018 und gelang auf Anhieb. Die Vielschichtigkeit des Drinks und das sich abwechselnde Aromenspiel kann man schwer beschreiben, man muß es probieren.

Ich hatte zuvor überlegt, vielleicht eine Alternative zum grünen Chartreuse einzusetzen, aber zwei Dinge sprachen für mich dann dagegen: Zum einen die Harmonie zwischen Chartreuse und Schokolade, zum anderen aber auch, daß für mich Chartreuse und Limettensaft eigentlich für eine „richtige“ Last-Word-Abwandlung dazugehören, denn diese beiden liefern das Grundgerüst des Last Word. Darüber hinaus ist es aus meiner Sicht für eine ernstzunehmende Last-Word-Variante auch notwendig, alle Zutaten zu gleichen Teilen zu verwenden. Zu Chartreuse und Limette kommt dann noch eine Spirituose und ein aromagebender Likör – Maraschino und Gin im Original, hier ein Crème de Cacao und Mezcal.

Wie ich so darüber nachdachte, viel mir folgendes auf:  Chartreuse ist ja bekannterweise eine Erfindung der Kartäuser-Mönche. In deren Statuten steht geschrieben: „Unser Bemühen und unsere Berufung bestehen vornehmlich darin, im Schweigen und in der Einsamkeit Gott zu finden“. Die Suche nach Gott in Schweigen und Einsamkeit ist allen Kartäusern gemein. [1] Da für sie das Schweigen eine so wichtige Rolle spielt, haben sie praktisch mit dem Eintritt in den Orden ihr letztes Wort gesprochen. Welch eine wundervolle Übereinstimmung. Gewissermaßen ist also der Chartreuse auch aus diesem Gesichtspunkt heraus unabdingbar für einen „richtigen“ Last-Word oder eine seiner Abwandlungen.

Meine Namensgebung orientiert sich an dem, was ich in der Entstehungsgeschichte des Antidot Cocktails bereits dargelegt habe. Mezcal ist mit Oaxaca fest verbunden, ebenso wie Kakao dort eine wichtige Rolle spielt. Chartreuse und Limette liefern das Grundgerüst des Last Word – also kann meine Variante folgerichtig nur das aus Oaxaca stammende Wort sein: Oaxaca’s Word.

Quellen
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Kart%C3%A4user: Kartäuser.
Oaxaca's Word.

Oaxaca’s Word.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung .