Swiss Absinthe Highball

| Keine Kommentare

Absinth wird oft nur in homöopathischen Mengen verwendet. Dabei kann er auch als Hauptzutat glänzen, beispielsweise als Highball.

40 ml Duplais Verte Absinth
10 ml Meneau Orgeat
80 ml Thomas Henry Soda

Zubereitung: Absinth und Orgeat in ein Highballglas mit Eis geben, kurz umrühren, mit Soda auffühlen und nochmals kurz verrühren.

Diesen Drink nennen wir Swiss Absinthe Highball, da wir ihn so zubereitet, als Highball, nicht in den historischen Rezepten gefunden haben. Er basiert auf einer Rezeptur aus dem Dead Rabbit Drinks Manual, auf dem Swiss Style Absinthe.

Absinthe, Swiss Style. Dead Rabbit Drinks Manual, 2015.

15 ml Orgeat
60 ml Duplais Verte Absinthe
60 ml gekühltes Sodawasser
Zitronenschale zur Garnierung

Zubereitung: Orgeat und Absinth in ein Rührglas geben, mit Eis auffüllen und rühren. In ein Weinglas abseihen und das gekühlte Sodawasser hinzugeben. Eine Zitronenzeste darüber ausdrücken, um die Öle freizusetzen, die Schale nicht in den Drink geben.

Diese Mischung war uns persönlich noch etwas zu stark, und wir bevorzugen in diesem Zusammenhang etwas Erfrischenderes, Leichteres, und haben den Drink mit mehr Sodawasser, wie bei einen Highball, zubereitet. So haben wir uns erlaubt, auch den Namen zur besseren Unterscheidung anzupassen.

Bei der Betrachtung von historischen Rezepten wird schnell klar, daß es zahllose Varianten von Absinth-Drinks gibt. Die Bezeichnungen in den Büchern mögen zwar immer gleich sein, aber die Rezepte sind dann sehr unterschiedlich. Es wird Eiweiß hinzugegeben oder nicht, ebenso verhält es sich beispielsweise bei den anderen Zutaten wie Orgeat, Curaçao, Bitters, ganzen Eiern. Diese Vielfalt im Rahmen dieses Beitrags aufzulisten, schien uns unpassend zu sein. Die Zubereitungsweisen variieren zu stark und die Grenzen zwischen den einzelnen Drinks sind unklar definiert. Wir haben deshalb eine Vorauswahl getroffen und uns auf die Rezepte beschränkt, in denen Orgeat und Absinth, fakultativ auch Eiweiß verwendet wird. Orgeat ist ein besonderer Bestandteil dieses Drinks, und Eiweiß sei erlaubt, da es eher die Textur als den Geschmack verändert, und man sich durchaus vorstellen kann, daß dadurch die Intensität des Absinths etwas gemildert werden sollte. Alle anderen Rezepte haben wir ignoriert, auch wenn sie in der Überzahl waren.

Es zeigt sich bei der Durchsicht der historischen Rezepte, daß die Verwendung von Orgeat nur relativ selten zusammen mit Absinth dokumentiert ist. Auffallend ist auch, daß in der Mehrzahl der von uns gefundenen Rezepte zusätzlich auch Anisette hinzugegeben wird. Anisette ist ein Anis-Likör [1], während Absinth traditionell aus Wermut, Fenchel, Anis und weiteren Kräutern hergestellt wird. [2]

Wie man aus der Rezeptsammlung ersieht, basiert die Dead-Rabbit-Variante bzw. unser Highball zwar auf historischen Vorbildern. In dieser Form, nur mit Absinth und Orgeat und mit Soda aufgegossen, taucht ein vergleichbares Rezept aber nur 1935 bei John Held als Absinthe Suissesse auf. Ignorieren wir die Zugabe von Anisette, was vielleicht gerechtfertigt sein mag, da hiermit eigentlich nur der Anisgeschmack des Absinths verstärkt wird, verlegt sich die Erstnennung in das Jahr 1909 bei Carl A. Seutter, ebenfalls Absinthe Suissesse genannt.

Ohne detailliert auf die weiteren Funde einzugehen, sei hier aber angemerkt, daß die in diesem Beitrag aufgeführten Suissesses keinesfalls als typisch gelten können. Es gibt zahlreiche stark voneinander abweichende Varianten, teilweise sogar mit Brandy statt Absinth hergestellt. Was genau unter Suissesse (beispielsweise auch Suisette, Suiesse, Suisses, Suissess, Suissette oder Swiss Es geschrieben) zu verstehen ist, bedarf einer eingehenden Untersuchung, die in einem anderen Beitrag erfolgen soll.

Quellen
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Anisette: Anisette
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Absinth: Absinth
  3. Die historischen Bücher sind in unseren Beiträgen über historischen Bar-Bücher verzeichnet.

Historische Rezepte

– Absinth und Orgeat –

1909 Carl A. Seutter: Der Mixologist. Seite 24. Absinthe Suissesse.

Wird zubereitet wie Absinthe-Frappe, nur gebe man noch ein
1/2 Likörglas Orgeat-Sirup hinzu.

Absinthe-Frappé.
Fülle ein Barglas 1/2 voll mit feinem Eis, füge hinzu:
1 Likörglas Absinthe,
3 Dashes Anisette.
Schüttele tüchtig mittels des Schüttelbechers, seihe es in ein High-
Ball-Glas, fülle langsam mit kaltem Selterswasser auf und serviere.

1909 Carl A. Seutter: Der Mixologist. Seite 37. Absinthe Cocktail.

3-4 Stückchen Kristalleis,
2 Dashes Angostura-Bitters,
2       „      Orgeat-Sirup,
1       „      Anisette,
3/4 Cocktailglas Absinthe.
Mische gut mit Barlöffel, gib eine Olive in ein Cocktailglas und
seihe es hinein. Presse das Öl aus einem Stückchen Zitronen-
schale darüber.

1913 Hans Schönfeld & John Leybold: Lexikon der Getränke. Seite 5. Absinth Cocktail.

Schüttelbecher mit 3-4 Stck. Eis, 2 Spritzer
Orgeat-Sirup, 2 Spritzer Angostura, 1 Spritzer Anisette,
1/2 Gocktailglas Absinth, schütteln, in Cocktailglas seihen,
Citronenschale.

1913 Hans Schönfeld & John Leybold: Lexikon der Getränke. Seite 6. Absinth-Suisse.

Fülle Schüttelbecher halb voll Eis, 1 Li-
körglas Absinth, 4 Spritzer Anisette, 1/2 Likörglas Orgeat
Sirup, schütteln, Fizzglas seihen, mit Selters auffüllen.

1914 George R. Washburne & Stanley Bronner: Beverages De Luxe. Absinthe A La Suissesse.

One pony White Absinthe.
One pony Anisette.
Dash of Orgeat Syrup.
(Shake thoroughly and serve with
fizz water).

1925 Carl A. Seutter: Der Mixologist. Seite 24. Absinthe Suissesse.

Wird zubereitet wie Absinthe-Frappe, nur gebe man noch ein
1/2 Likörglas Orgeat-Sirup hinzu.

Absinthe-Frappé.
Fülle ein Barglas 1/2 voll mit feinem Eis, füge hinzu:
1 Likörglas Absinthe,
3 Dashes Anisette.
Schüttele tüchtig mittels des Schüttelbechers, seihe es in ein High-
Ball-Glas, fülle langsam mit kaltem Selterswasser auf und serviere.

1925 Carl A. Seutter: Der Mixologist. Seite 37. Absinthe Cocktail.

3-4 Stückchen Kristalleis,
2 Dashes Angostura-Bitters,
2       „      Orgeat-Sirup,
1       „      Anisette,
3/4 Cocktailglas Absinthe.
Mische gut mit Barlöffel, gib eine Olive in ein Cocktailglas und
seihe es hinein. Presse den Saft aus einem Stückchen Zitronen-
schale darüber.

1930 William T. Boothby: „Cocktail Bill“ Boothby’s World Drinks. Seite 10. Absinthe.

Absinthe . . . . . . 1/2 jigger        Orgeat  . . . . . . . 1 dash
Bitters . . . . . . . . 2 drops           Anisette . . . . . . 1 dash
Pour ingredients over shaved ice, stir thoroughly and strain into chilled
cocktail glass. Twist lemon peel over and serve with ice water chaser.

1934 William T. Boothby: „Cocktail Bill“ Boothby’s World Drinks. Seite 10. Absinthe.

Absinthe . . . . . . 1/2 jigger        Orgeat  . . . . . . . 1 dash
Bitters . . . . . . . . 2 drops           Anisette . . . . . . 1 dash
Pour ingredients over shaved ice, stir thoroughly and strain into chilled
cocktail glass. Twist lemon peel over and serve with ice water chaser.

1935 John Held: Peychaud’s New Orleans Cocktails. Absinthe Suissesse.

2/3 Greenopal.
1/3 Orgeat Syrup.
Frappe well by stirring thor-
oughly in glass filled with finely
crushed ice. Strain and serve in
stem glass.
If Orgeat is unavailable, use
Ojen or Anisette.

1946 Bill Kelly: The Roving Bartender. Seite 24. Absinthe Cocktail.

1 dash Angostura Bitters
1 oz. Orgeat Syrup
1 oz. Absinthe Substitute
Shake. All absinthe substi-
tutes must be well iced so that
the mixer shows a frost before
serving. Cocktail glass.

– Absinth, Orgeat und Eiweiß –

1900 James C. Maloney: The 20th Century Guide For Mixing Fancy Drinks. Seite 7. Absinthe Swiss S.

Fill mixing glass with fine ice.
1/2 wine glass Orgeat syrup (or Anisette).
2-3 wine glass Eagle absinthe.
1 wine glass water.
The white of one egg.
Shake the ingredients thoroughly with shaker, then
strain into a glass that has been cooled (a six-
ounce glass), give it a dash of seltzer and squeeze
a piece of lemon peel over it and serve.
This is a great nerve quieter.

1912 John H. Considine: The Buffet Blue Book. #201. Suiesse.

Use large bar glass half full of Ice; 1-3
jigger anisette, 1-3 jigger absinthe, 1-3 jig-
ger Orgeat syrup, white of 1 egg. Shake
well, until shaker is well frosted, strain into
medium thin glass and fill up with seltzer.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können.