Urban V.

| Keine Kommentare

Dieser Drink von Florian Drucks-Jacobsen aus dem Liquid in Tübingen scheint auf den ersten Blick als minimalistische Kombination von Armagnac und Cocchi Americano nichts Besonderes zu sein. Beim Verkosten merkt man jedoch schnell, wie perfekt sich die Aromen gegenseitig unterstützen und eine subtile Komplexität zustande kommt. Ein Drink, der uns sofort gefangen genommen hat. 

45 ml Baron Gaston Legrand Bas-Armagnac VSOP
45 ml Cocchi Americano
2 dash Angosturabitters

Zubereitung: Gerührt. Mit einer Orangenzeste abspritzen.

Skulptur des Urban V., entstanden um 1390.

Skulptur des Urban V., entstanden um 1390. [2] [3]

Benannt ist der Drink nach Papst Urban V.. Er wurde 1310 als Guillaume de Grimoard auf Château Grisac in Frankreich geboren und trat dem Orden der Benediktiner bei. 1362 wurde er zum Papst gewählt und residierte in Avignon. Er war der vorletzte Papst in Avignon und verstarb dort im Jahr 1370. Als Papst lehnte er Pomp, Luxus und Nepotismus ab und ging energisch gegen Mißstände in seinem Umfeld und innerhalb der Kirche vor. Er veranlaßte erhebliche Reformen in der Justizverwaltung und galt als aufgeschlossener Förderer der Gelehrsamkeit. Seine Zeit als Papst war besonders durch seine Bemühungen geprägt, das Papsttum in Italien wiederherzustellen und seine dortigen Rivalen zu unterdrücken. 1367 zog er nach Rom und so betrat mit ihm erstmals nach 60 Jahren wieder ein Papst römischen Boden. Gedrängt durch französische Kardinäle kehrte Urban V. im September 1370 wieder nach Avignon zurück und verstarb kurz darauf am 19. Dezember. 1870 wurde er seliggesprochen. [1]

Wappen von Urban V.

Wappen von Urban V. [4]

Der Drink wurde nach Urban V. benannt, weil mit letzterem französische und italienische Elemente zusammenfanden, so wie auch im Drink französischer Armagnac und italienischer Cocchi Americano zusammenfinden. Als interessanter Zufall ist uns aufgefallen, daß auch Urbans Wappen quasi diese minimalistische Zusammensetzung des Drinks widerspiegelt. Gold für Cocchi, Rot für Armagnac. Und Urbans Eintreten gegen Pomp, hin zum Einfachen und Minimalistischen zeigt sich ebenfalls in der Rezeptur.

Rezepte

2016 Florian hat uns bei unserem Besuch im tübinger Liquid den Drink wie folgt zubereitet: 40 ml Baron Gaston Legrand Bas-Armagnac VSOP, 40 ml Cocchi Americano,
5 dash Angosturabitters aus kleinen japanischen Bitters-Fläschchen. Gerührt und mit einer Orangenzeste abgespritzt.

Quellen
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Urban_V.: Urban V.
  2. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Urbain_V_t%C3%AAte_by_JM_Rosier.jpg?uselang=de: File:Urbain V tête by JM Rosier.jpg
  3. http://www.petit-palais.org/musee/fr/voir-la-collection-sculptures-avignonnaises/collection/les-sculptures-avignonnaises/tri-par/siecle/et/xiv/page/1#: Gisant du Pape Urbain V.
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:C_o_a_Urbano_V.svg: Datei:C o a Urbano V.svg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können.