Volumetrische Mengenangaben

| Keine Kommentare

Alte Rezeptbücher sind voll mit seltsamen volumetrischen Mengenangaben wie beispielsweise Jigger oder Pony. Leider sind diese Angaben sehr ungenau, da ihr Volumen nicht genormt ist und sich das Verständnis darüber, was darunter zu verstehen ist, im Laufe der Zeit immer wieder geändert hat. In manchen Büchern sind jedoch Umrechnungen angegeben, die uns helfen, Licht ins Dunkel bringen.

Glücklicherweise werden die zugehörigen Volumina oft  in Unzen oder Gills angegeben. Hierbei muß man aber berücksichtigen, ob englische oder amerikanische Maßeinheiten gemeint sind. Ein englisches Gill beinhaltet ungefähr 142,07 ml, ein amerikanisches hingegen nur 118,29 ml; eine englische Unze (oz) umfaßt ca. 28,41 ml, eine amerikanische 29,57 ml (der Einfachheit halber rechnet man mit 30 ml).

Wie wir es schon für den Dash gesehen haben, weichen leider auch die Angaben darüber, was unter einem Jigger zu verstehen sei, stark voneinander ab. Diese schwanken zwischen 1 und 2 oz. Auch kann man keinesfalls feststellen, daß sich bis zum Einsetzen der Prohibition ein einheitliches Bild geboten hätte. Zwar faßte 1 Jigger in der Regel 2 oz, in den Bars im New Yorker Finanzdistrikt um die Wall Street betrug die Menge aber nur 1,25 oz. In späteren Zeiten verstand man wohl mehrheitlich die Menge von 1,5 oz darunter.

Bei einem Pony sieht es ähnlich aus. Die Angaben schwanken zwischen 0,75 und 1 oz.  Leider ist gleichzeitig das Verhältnis zwischen Pony und Jigger ähnlich variabel. 1 Jigger kann zwischen 1,33 und 2 Ponies groß sein.

Darüber, was unter einem wine glass, liqueur glass oder whiskey glass zu verstehen sei, brauchen wir gar nicht erst zu spekulieren, hier sind die Abweichungen noch größer.

Nach wie vor gilt, was Rober Vermeire bereits 1922 festgestellt hat: es gibt keine Standardmaße, wir sind auf uns allein gestellt und müssen unsere eigenen Annahmen treffen. Letzten Endes können wir die gegebenen Rezepte nur als Anhaltspunkt verstehen; allein die geschmackliche Beurteilung kann qualifiziert darüber Auskunft geben, welche Mengenverhältnisse zu verwenden sind. Und der Geschmack ist bekanntlich verschieden.

Unsere Vorschläge

  • 1 dash = etwas weniger als 1 ml
  • 1 teaspoon = 5 ml
  • 1 tablespoon = 15 ml
  • 1 pony = 30 ml
  • 1 jigger = 1 shot = 1 drink = 60 ml, alternativ 45 ml
  • 1 liqueur glass = 1 pony = 30 ml
  • 1 wine glass = 2 jigger = 120 ml

Historische Angaben

Im einzelnen werden in den verschiedenen Bar-Büchern folgende Angaben gemacht:

[1904] John Applegreen: Applegreen’s Barkeeper’s Guide. Seite 3, 8, 9.

  • 1 cocktail glass = 4 ounces
  • 1 pony = 1 ounce
  • 1 jigger = 2 ounces
  • 1 whisky sour glass = 5,5 ounces

[1922] Robert Vermeire: Cocktails. How to Mix Them. Seite 9-10:

  • 1 dash = 1/3 teaspoonful
  • 1 liqueur glass = 1/4 gill
  • 1 cocktail glass = 16-18 teaspoonfuls = 1/2 gill
  • 1 small wineglass = 3/4 gill
  • 1 wineglass = 1 gill = 142 ml
  • 1 tumbler = 2 gills

Rober Vermeire läßt uns wissen, daß es keine Standardmaße gibt, daß er aber die oben genannten anwendet.

[1933] Anonymus: The Bartender’s Friend. Seite 5.

  • 1 dash  = 20 drops
  • 1 thimbleful = 30 drops = 1,5 dashes
  • 1 teaspoonful = 60 drops = 2 thimblefuls = 3 dashes
  • 1 dessert-spoonful = 120 drops = 2 teaspoonfuls
  • 1 tablespoonful = 240 drops = 1/2 ounce = 2 dessert-spoonfuls
  • 1 pony = 480 drops = 1 ounce = 2 tablespoonfuls
  • 1 jigger = 960 drops = 2 ounces = 2 ponies
  • 8 drams = 1 ounce
  • 1 gill = 4 ounces

[1933] Anonymus: The Bartender’s Friend. Seite 159 – 161.

  • 1 brandy pony = 1 ounce
  • 1 cocktail glass = 3,5 onces
  • 1 old fashioned glass = 5 ounces
  • 1 tumbler = 6 ounces
  • 1 whiskey glass = 2 bis 4 ounces
  • 1 wine glass = 4 ounces

[1933] Harry Todd: Mixer’s Guide. Seite 6.

  • 1 pony = 1/4 whiskey glass = 0,875 ounces
  • 1 jigger = 1 drink = 1/2 whiskey = 1,75 ounces
  • 1 whiskey glass = 3,5 ounces

[1933] William Guyer: The Merry Mixer. Seite 18.

  • 1 dash = 1/3 teaspoon
  • 1 pony = 1 ounce
  • 1 jigger = 1,5 ounces
  • 1 wineglass = 4 ounces

[1934] American Traveling Mixologists (Charles C. Mueller, Al Hoppe Sr., A. V. Guzman & James Cunningham): Pioneers of Mixing at Elite Bars 1903-1933. Seite 17.

  • 1 dash = 1 dram = 1/8 ounce
  • 1 jigger = 1,5 ounces. = 12 drams
  • Alternativ: 1 jigger = 1,25 ounces
  • 1 wine glass = 4 oz.

Im originalen Vorwort (auf Seite 9) lesen wir, daß ein Jigger verschiedene Volumina beinhalten kann. Die Größe von 1,25 ounces wurde in New Yorks Finanzdistrikt in den Jahren zwischen 1880 und 1919 verwendet; der Standard-Jigger, wie er zur Drucklegung des Buches in First-Class-Hotels verwendet werde, fasse 1,5 ounces.

[1934] Anonymus: Jayne’s Bartender’s Guide. Seite 136-138.

  • 1 brandy glass oder pony = 0,75 ounces
  • 1 cocktail glass = 3 bis 3,5 ounces
  • 1 old fashioned glass = 7 ounces
  • 1 whisky tumbler = 3 ounces
  • 1 wine glass = 3 ounces

[1934] Anonymus: The Complete Bartender’s Guide. Seite 5.

  • 1 dash = 20 drops
  • 1 Barspoon = 1/2 teaspoon
  • 1 tablespoon = 1/2 ounce
  • 1 shot = 1 ounce
  • 1 pony = 1 ounce
  • 1 jigger = 1,75 ounce
  • 1 jigger = 1/4 Whiskey Glass ( = 0,875 ounces [sic!])
  • 1 drink = 1/2 Whiskey Glass = 1,75 ounces
  • 1 cocktail glass = 2 ounces
  • 1 Whiskey Glass = 3,5 ounces

[1934] Irvin S. Cobb: Irvin S. Cobb’s Own Recipe Book. Seite 38.

  • 1 pony = 1 ounce
  • 1 jigger = 1,5 ounces, before prohibition 2 ounces
  • 1 wiskey glass = 2 ounces
  • 1 glass = 3 bis 4 ounces

[1936] Anonymus: Cocktails and Appetizers. Seite 8.

  • 1 dash = 1/2 teaspoonful
  • 1 pony =1 ounce
  • 1 jigger = 1,5 ounces
  • 1 glass = 2 ounces
  • 1 wineglass = 4 ounces

[1940] Anonymus: Recipes. Seite 54.

  • 1 dash = about 4 drops
  • 1 barspoon = 1 teaspoon
  • 1 jigger = 1 ounce
  • Alternativ: 1 jigger = 1,5 ounces
  • 1 pony = 3/4 ounce

[1941] W. C. Whitfield: Here’s How. Seite 70:

  • 1 dash = 1/3 teaspoon
  • 1 barspoon = 1/2 teaspoon
  • 1 teaspoon = 1 fluid dram
  • 1 tablespoon = 1/2 fluid ounce
  • 1 pony = 1 fluid ounce
  • 1 jigger = 1,5 fluid ounces
  • 1 wineglass = 2 fluid ounces
  • 1 gill = 4 fluid ounces

[1948] David A. Embury: The Fine Art of Mixing Drinks. Seite 21-22:

  • 1 drop = 1 minim
  • 1 dash = 10 drops
  • 1 teaspoon = 6 dashes = 1 dram
  • 1 pony = 1 ounce = 6 teaspoons
  • 1 jigger = 1,5 bis 2 ounces
  • 1 wineglass = 8 ounces

David Embury gibt an, daß das allgemein übliche Volumen für einen Jigger 1,5 ounces betrage. Einige Autoren hätten jedoch versucht, die Größe auf 2 ounces zu standardisieren.

[1949] Anonymus: Professional Mixing Guide. Seite 14.

  • 1 cocktail glass = 2 bis 3,5 ounces
  • 1 old fashioned glass = 4 bis 6 ounces
  • 1 pony = 1 ounce
  • 1 tumbler = 3 bis 12 ounces
  • 1 whisky glass = 1 bis 2,5 ounces

[1949] Wilhelm Stürmer: Cocktails by William. Seite149:

  • 1 Schuß = 1 dash = 1/3 dram = 1/24 oz
  • 1 Teelöffel = 1/8 ounce
  • 1 Eßlöffel = 0,5 ounce
  • 1 pony = 1 ounce
  • 1 jigger = 1,5 ounces

[2007] David Wondrich: Imbibe!. Seite 61-63.

  • 1 dash = 1 dash
  • 1 teaspoon = 1/3 tablespoon oder 1/2 tablespoon
  • 1 tablespoon = 1/2 ounce
  • 1 pony = 1/2 wineglass = 1/2 jigger = 1 ounce
  • 1 jigger = 1 wineglass = 2 ounces; später auch 1,5 ounces oder in den Bars in der Nähe der Wall Street auch 1,25 ounces.
  • 1 wineglass = 2 ounces
  • 1 gill = 5 ounces

[2009] David Wondrich: Recipes for Mixed Drinks. A Look At The Book. Seite X.

  • I jigger = 1,5 ounces oder 2 ounces
  • 1 pony = 0,5 jigger
  • 1 whiskey glass = 4 ounces

[2011] Helmut Adam, Jens Hasenbein, Bastian Heuser: Cocktailian 1. Das Handbuch der Bar. Seite 59.

  • 1 dash = 1/32 ounce
  • 1 teaspoon = 1/8 ounce = 5 ml
  • 1 Tablespoon = 3/8 ounce bis 1/2 ounce = 15 ml
  • 1 pony = 1 ounce = 30 ml
  • 1 jigger = 1 shot = 1,5 ounces = 45 ml
  • 1 wineglass = 4 ounces = 120 ml
Quellen:
  1. Die historischen Bücher sind in unseren Beiträgen über historischen Bar-Bücher verzeichnet.
  2. David A. Embury: The Fine Art of Mixing Drinks. New York, Doubleday & Co., 1948.
  3. Anonymus: Professional Mixing Guide. Trinidad, Angostura Bitters Ltd., 1949.
  4. Wilhelm  Stürmer: Cocktails by WIlliam. Düsseldorf, Renaissance Verlag, 1949.
  5. David Wondrich: Imbibe!. From Absinthe Cocktail to Whiskey Smash, A Salute in Stories and Drinks to „Professor“ Jerry Thomas, Pioneer of the American Bar. 1. Auflage, ISBN 978-0-399-53287-0. New York, Perigee, 2007.
  6. David Wondich: Recipes for Mixed Drinks. A Look At The Book. Vorwort in: Hugo R. Ensslin: Recipes for Mixed Drinks. Nachdruck, ISBN 978-1-60311-190-4. New York, Mud Puddle Books, 2009.
  7. Helmut Adam, Jens Hasenbein, Bastian Heuser: Cocktailian 1. Das Handbuch der Bar. 2. Auflage, ISBN 978-3-941641- 41-9. Wiesbaden, Tre Torri Verlag, 2011.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können.