Williams Sour. Beitragsbild. © Le Lion - Swetlana Holz.

Williams Sour

| Keine Kommentare

Mit seinem Williams Sour zeigt Mario Kappes, warum Brände in der Barwelt verstärkt eingesetzt werden sollten. Ein köstliches Ergebnis, das man nicht missen möchte.

Williams Sour. © Le Lion - Swetlana Holz.

Williams Sour. © Le Lion – Swetlana Holz. [2]

80 ml Scheibel Premium Williams
30 ml Zitronensaft
20 ml Zuckersirup (2:1)

Zubereitung: Geschüttelt.

Dieser Drink stammt von Mario Kappes, aus seiner Zeit im Le Lion in Hamburg. Dort wird er seit vielen Jahren angeboten. [1] Es mögen viele andere Bartender ebenfalls auf die Idee gekommen sein, einen Sour mit Williams-Brand zu mixen, doch für uns ist dieser Drink mit Mario Kappes verbunden. Es ist „nur“ ein einfacher Sour, aber hier zeigt sich Marios Gespür dafür, Aromen wundervoll miteinander zu kombinieren. Birnenbrand eignet sich vorzüglich für einen Sour! Wie wir festgestellt haben, aber leider nicht jeder, denn es kommt darauf an, daß er die richtigen subtilen Birnenaromen mit sich bringt. Mit dem „Premium Williams“ aus dem Hause Scheibel, der auch im Le Lion für diesen Drink verwendet wird, ergibt sich jedoch ein wunderbares Ergebnis, auch bei anderen Drinks mit Birnenbrand.

Quellen
  1. http://www.jrgmyr.com/2016/08/der-mo-bi-sour-die-scheibel-moor-birne.html: Der Mo-Bi Sour – Die Scheibel Moor-Birne. Von Jörg Meyer, 30. August 2016.
  2. Das Foto wurde uns freundlicherweise vom Le Lion zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können.