Little Italy - Beitragsbild.

Little Italy

| Keine Kommentare

Diese Manhattan-Variante wurde 2005 von Audrey Saunders entwickelt und verwendet Cynar als Ersatz für die Bitter.

'Little_Italy' auf der Mulberry Street.

‚Little_Italy‘ auf der Mulberry Street. [7]

60 ml Lot 40 Rye
30 ml Cynar
20 ml Antica Formula

Zubereitung: Gerührt, mit eingelegten Kirschen garnieren.

Der Little Italy stammt von Audrey Saunders und entstand 2005 im Pegu Club in Manhattan. [1] [3] [4] Er ist eine Manhattan-Variante, bei der Cynar die Rolle des Bitters übernimmt. [1] [5]

Wir mögen den Little Italy mit im Vergleich zum Original vertauschten Verhältnissen. Wir bevorzugen 30 ml Cynar und 20 ml Antica, da so das Bittere für uns schöner zum Vorschein kommt.

Manche Rezepte geben auch noch etwas Flüssigkeit von den eingelegten Kirschen, die als Garnierung verwendet werden, hinzu. [1] [6]

Für Robert Hess ist der Little Italy ein moderner Klassiker. Im Herbst 2005 hatte Audrey Saunders ihren Pegu Club eröffnet. Dort wollte sie den Fokus auf Drinks legen, die nicht auf der Basis von Wodka zubereitet wurden. Im Vordergrund stand dabei auch amerikanischer Rye, denn damals trank man Bourbon, wenn man einen amerikanischen Whiskey trank. Audrey hatte in England einen Rye verkostet und war fasziniert, und gleichzeitig aber auch erschüttert, daß es diesen großartigen amerikanischen Whiskey gab, den in Amerika niemand trank, und den man dort noch nicht einmal problemlos bekommen konnte. Zurückgekehrt nach Amerika kontaktierte sie den Hersteller und bat darum, diesen Rye zu bekommen, es war Rittenhouse Rye, so Robert Hess. Sie erhielt eine Palette davon und beschloß, damit Cocktails zuzubereiten, die das Potenzial des Ryes zeigen sollten. Der Little Italy ist einer dieser Drinks. Robert Hess berichtet auch, daß Audrey als eine der ersten keine „künstlichen“, knallrot gefärbten Cocktailkirschen mehr als Garnierung verwandte, sondern eingelegte von besserer Qualität, es sollen die Maraschino-Kirschen von Luxardo gewesen sein. [5]

Da Audrey für den Little Italy sowohl amerikanische als auch italienische Zutaten verwendete und zahlreiche Manhattan-Varianten nach einem New Yorker Stadtviertel benannt sind, nannte sie ihre Kreation dieser Tradition folgend ebenfalls nach einem Stadtviertel, passenderweise nach Little Italy, [1] [2] östlich an Soho angrenzend und circa 300 Meter vom dort gelegenen Pegu Club entfernt. Interessanterweise lag auch der Manhattan Inn, in dem der Manhattan Cocktail vermutlich entstand, auch in Soho.

Manhattan, Little Italy, Mulberry Street, im Jahr 1900.

Manhattan, Little Italy, Mulberry Street, im Jahr 1900. [8]

Little Italy ist ein früheres italienische Stadtviertel New Yorks. Dort lebten im 19. Jahrhundert rund 40 000 Süditaliener in engen Mietshäusern in 17 Blocks rund um die Mulberry Street. Die Häuser standen so eng beieinander, daß die unteren Stockwerke kaum Licht bekamen. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts lösten sich die ethnischen Viertel New Yorks nach und nach auf, so daß heute nur noch rund fünf Prozent der Bewohner Little Italys italienischstämmig sind. [9]

Quellen
  1. Brad Parsons: Amaro. The spirited world of bittersweet, herbal liqueurs. ISBN 978-1-60774-748-2. Berkeley, Ten Speed Press, 2016.
  2. Philip Grene: The Manhattan Cocktail. The Story of the First Modern Cocktail. ISBN 978-1-4549-1831-8. New York, Sterling Epicure, 2016.
  3. https://www.diffordsguide.com/cocktails/recipe/2819/little-italy: Little Italy.
  4. Robert Simonson: A proper drink. The untold story of how a band of bartenders saved the civilized drinking world. ISBN 978-1-60774-754-3. Berkley, Ten Speed Press, 2016. Seite 162
  5. https://www.youtube.com/watch?v=RaF64zlT8jM: Little Italy Cocktail – A Modern Classic. Von Robert Hess, 31. März 2016.
  6. http://blog.vincekeenan.com/2013/10/cocktail-of-week-little-italy.html: Cocktail of the Week: The Little Italy. Von Vince Keenan, 4. Oktober 2013.
  7. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Colour-changing_%27Little_Italy%27_sign_on_Mulberry_St_(Blue).jpg: This sign is found on Mulberry St, near Broome St, Little Italy.
  8. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:NYC_Mulberry_Street_3g04637u.jpg: Mulberry Street, New York City, ca. 1900.
  9. https://de.wikipedia.org/wiki/Little_Italy_(New_York_City): Little Italy (New York City).

Rezepte

2016 Brad Thomas Parsons: Amaro. Seite 171. Little Italy. 2 ounces rye whiskey; 1/2 ounce Cynar; 3/4 ounce sweet vermouth; Garnish: 3 cocktail cherries.

2016 Philip Greene: The Manhattan Cocktail. Seite 195. Little Italy. 2 ounces Rittenhouse 100 proof rye; 3/4 ounce Martini sweet vermouth; 1/2 ounce Cynar; 2 Luxardo cherries for garnish.

2016 Robert Hess: Little Italy Cocktail – A Modern Classic. https://www.youtube.com/watch?v=RaF64zlT8jM. 2 oz. Rittenhouse Rye Whiskey; 1/2 oz. Cynar; 3/4 oz. sweet vermouth; Garnish with Luxardo maraschino cherries, along with a dash of their syrup.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können.