Drinks

And To All A Good Night

Bourbon und Tequila – eine eher ungewöhnliche Kombination, die jedoch wunderbar funktioniert, wie dieser Drink zeigt.

40 ml 1776 James E. Pepper Bourbon
20 ml Arette Añejo Tequila
20 ml Cherry Heering
2 dashes Scrappy’s Orange Bitters
1 dash Angostura Bitters

Zubereitung: Gerührt. Optional mit einer Orangenzeste abspritzen.

Der Drink stammt von Tim Stookey aus dem „The Presidio Social Club“ in San Francisco. Er berichtet, daß er einen Cocktail mit den weihnachtlichen Fruchtaromen des Cherry Heering komponieren wollte und deshalb zum Likör zunächst Bourbon hinzufügte, dann einen würzigen  Reposado Tequilla und als Abrundung noch Bitters: „In creating this cocktail, I wanted to use Cherry Heering since it seem Christmassy with its strong fruit and musty flavors. Then I had to lighten it and start adding spice. I like the spiciness of reposado tequila, but I still needed more, so I added Regans‘ orange bitters. A dash of Angostura, and it was ready.[1]

Tim Stookey berichtet auch: »Der Drink ist im Grunde ein Auftrag gewesen. Am Ende des Tales of the Cocktail 2008 saß ich gerade in der Arnaud’s French 75 Bar, als Karen Foley vom Imbibe Magazin mich fragte, ob ich für ihr Holiday-Special nicht gerne einen Drink kreieren wollen würde. Ich sagte natürlich zu. Ich ließ mich damals vom ›12 Mile Limit‹ inspirieren. Auch dieser Drink wartet mit Rum, Rye und Cognac auf und schmeckt einfach hervorragend. Der Drink sollte nie sonderlich süß werden. Deshalb habe ich mich ja auch für Reposado Tequila entschieden. Damit wollte ich die klebrige Süße des Cherry Heering eindämmen.« Er begründet die Verwendung von Bourbon damit, daß dieser damals besser verfügbar war. Die Bezeichnung ›And to All a Good Night‹ nimmt Bezug auf das berühmte amerikanische Gedicht ›A visit from St. Nicholas‹, ›Ein Besuch vom heiligen Nikolaus‹ das auch ›The Night Before Christmas‹, ›Die Nacht vor Weihnachten‹ genannt wird; sie bildet dort die letzte Zeile: »Happy Christmas to all, and to all a good night«, »Allen ein frohes Weihnachtsfest, und allen eine gute Nacht«. [2] [3]

Quellen
  1. The editors of the Imbibe Magazine (Hrsg.): Cocktails for the Holidays: Festive Drinks to Celebrate the Season. San Francisco, Chronicle Books, 2014. Seite 27.
  2. https://mixology.eu/and-to-all-a-good-night-cocktail/ Philipp Gaux: Na dann, Gute Nacht: Der „And to All a Good Night Cocktail“. 4. April 2018.
  3. https://en.wikipedia.org/wiki/A_Visit_from_St._Nicholas A Visit from St. Nicholas.

Rezepte

2014 The editors of the Imbibe Magazine (Hrsg.): Cocktails for the Holidays. Seite 27. And To All A Good Night. 1 1/2 ounces bourbon (beispielsweise Maker’s Mark), 2 dashes of Regans‘ orange bitters, 3/4 ounce reposado tequila, Dash of Angostura bitters, 3/4 ounce Cherry Heering liqueur, orange twists if desired.

explicit capitulum
*

über

Hallo, ich bin Armin, und in meiner Freizeit als Blogger, freier Journalist und Bildungstrinker möchte ich die Barkultur fördern. Mein Schwerpunkt liegt auf der Recherche zur Geschichte der Mischgetränke. Falls ich einmal eine Dir bekannte Quelle nicht berücksichtigt habe, und Du der Meinung bist, diese müsse berücksichtigt werden, freue ich mich schon darauf, diese von Dir zu erfahren, um etwas Neues zu lernen.

2 Kommentare zu “And To All A Good Night

  1. […] dabei. Das ist das, was hier fast herausgekommen ist. Das erste Mal begegnet bin ich dem Drink auf bar-vademecum, bei weiterer Suche gab es dazu auch nciht viel mehr, interessant waren dann aber die Kommentare […]

  2. […] dabei. Das ist das, was hier fast herausgekommen ist. Das erste Mal begegnet bin ich dem Drink auf bar-vademecum, bei weiterer Suche gab es dazu auch nciht viel mehr, interessant waren dann aber die Kommentare […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.