Drinks

Oaxaca Old-Fashioned

Oaxaca-Old-Fashioned.

Dieser Old-Fashioned-Cocktail ist ein moderner Klassiker von Phil Ward, der jeden Tequila- und Mezcal-Liebhaber in Verzückung versetzen wird.

45 ml Calle 23 Reposado Tequila
15 ml Del Maguey Chichicapa Mezcal
5 ml Agavensirup
2 dashes Angostura Bitters
Garnierung: Orangenzeste

Zubereitung: Gerührt, im Tumbler mit Eis serviert und mit Orangenzeste abflämmen und garnieren.

Der Oaxaca Old-Fashioned wurde von Phil Ward für die erste Bar-Karte des Death & Co im Jahr 2007 entwickelt. Ein einfaches Rezept, das auf klassischen Vorbildern gründet und doch innovativ ist. Auf den ersten Blick ein einfacher Old-Fashioned, der nicht wirklich originell zu sein scheint. Doch wenn man ihn probiert, merkt man, wie unterschiedlich der Drink gegenüber den üblichen Old-Fashioneds ist. Nicht umsonst gilt er als ein moderner Klassiker. Zur Zeit seines Entstehens bemühten sich Bartender, Mezcal als eine relativ neue Spirituose in der Bar als Zutat einzusetzen. Bis heute ist der Oaxaca Old-Fashioned nicht nur der am meisten verlangte Drink im Death & Co, sondern auch der am häufigsten von anderen Bars aus dem Death & Co übernommene. [1] [2] [5] [6] [7]

Mezcal wird hauptsächlich in der Region um die Stadt Oaxaca hergestellt, deshalb erhielt der Cocktail den Namen Oaxaca Old-Fashioned. [3] [4]

Quellen
  1. David Kaplan, Nick Fauchald, Alex Day: Death & Co. Modern Classic Cocktails. ISBN 978-1-60774-525-9. Berkley, Ten Speed Press, 2014.
  2. http://www.nytimes.com/2007/04/15/fashion/15shake.html?_r=0: Tequila’s New Take on the Old-Fashioned. Von Jonathan Miles, 15. April 2007.
  3. http://www.garnishblog.com/2015/10/oaxaca-old-fashioned.html: Oaxaca Old Fashioned. Vom 1. Oktober 2015.
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Mezcal: Mezcal.
  5. http://www.diffordsguide.com/encyclopedia/2014-08-19/500/cocktails/old-fashioned-cocktail: Old Fashioned cocktail. Von Simon Difford, vom 19. August 2014.
  6. http://www.villagevoice.com/restaurants/death-and-co-modern-classic-cocktails-is-a-love-letter-to-the-industry-6537099: Death & Co.: Modern Classic Cocktails ‚Is a Love Letter to the Industry‘. Von Sara Ventiera, 13. November 2014.
  7. Emma Janzen: Q & A with Audrey Saunders. Imbibe Nr. 61, Mai/Juni 2016, Seite 30.
Oaxaca-Old-Fashioned.
Oaxaca-Old-Fashioned.

Rezepte

2014 David Kaplan, Nick Fauchald, Alex Day: Death & Co. Seite 3 und 273. Oaxaca Old-Fashioned. 1 1/2 ounces El Tesoro reposado tequila; 1/2 ounce Del Maguey San Luis Del Rio mezcal; 1 teaspoon agave nectar; 2 dashes Angostura bitters; garnish: 1 orange twist. Phil Ward, 2008.

2014 Jeffrey Morgenthaler: The Bar Book. Seite 83. 45 ml reposado tequila; 15 ml mezcal; 5 ml 2:1 agave simple syrup; 2 dashes Bittermens Xocolatl Mole bitters; garnish: grapefruit peel.

2014 Robert Simonson: The Old-Fashioned. Seite102. Oaxaca Old-Fashioned. 1 1/2 ounces El Tesoro reposado tequila: 1/2 ounce Del Maguey single village mezcal (Chichicapa or San Louis del Rio); 2 dashes Angostura bitters; 1 barspoon agave nectar; garnish: orange twist.

2016 André Darlington & Tenaya Darlington: The New Cocktail Hour. Seite 139. Oaxaca Old Fashioned. 45 ml El Tesoro Reposado Tequila; 15 ml Los Amantes Joven Mezcal; 1 Teelöffel Agavensirup; 1 Dash Bittermens Xocolatl Mole Bitters oder Angostura Bitters; Garnitur: Orangenzeste;

2017 Dr. Adam Elmegirab: Book of Bitters. Seite 137. Oaxaca Old Fashioned. 45 ml Ocho reposado tequila; 15 ml Del Maguey San Louis del Rio mezcal; 2 dashes Bittermens Xocolatl mole bitters; 5 ml agave nectar.

über

Hallo, ich bin Armin, und in meiner Freizeit als Blogger, freier Journalist und Bildungstrinker möchte ich die Barkultur fördern. Mein Schwerpunkt liegt auf der Recherche zur Geschichte der Mischgetränke. Falls ich einmal eine Dir bekannte Quelle nicht berücksichtigt habe, und Du der Meinung bist, diese müsse berücksichtigt werden, freue ich mich schon darauf, diese von Dir zu erfahren, um etwas Neues zu lernen.

0 Kommentare zu “Oaxaca Old-Fashioned

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.