Nikka-Bocker. Beitragsbild.

Nikka-Bocker

| Keine Kommentare

Manchmal entstehen Drinks aus einer quatschigen Laune heraus. Meistens sind sie nicht wirklich gut. Dieser hier jedoch war auf Anhieb gelungen: Eine wundervolle Abwandlung des Knickerbockers, zubereitet mit dem Nikka Coffey Malt Whisky.

Nikka-Bocker.

Nikka-Bocker.

60 ml Nikka Coffey Malt
20 ml Combier Triple Sec
10 ml D’Arbo Himbeersirup
10 ml Zitronensaft

Zubereitung: Geschüttelt, in einem mit kleinen Eiswürfeln gefüllten Tumbler servieren.

Dieser Drink entstand aus einer Laune heraus. Wir mögen es kaum sagen, aber es ist nun einmal, wie es ist. Am 8. Dezember 2018 schauten wir eine Videoaufzeichnung des Sharknado 6 aus der Reihe „Schlechteste Filme Aller Zeiten“, kurz: „Schlefaz“, und amüsierten uns dabei ganz köstlich. Für die Uneingeweihten sei erläutert, worum es sich dabei handelt. Bei Wikipedia wird dies sehr gut beschrieben, und so erlauben wir uns, daraus zu zitieren:

„Die schlechtesten Filme aller Zeiten … ist eine satirische Filmreihe des Privatsenders Tele 5. Darin werden B-Filme, die sich durch besonders schlechte Machart oder unfreiwillig komische Einfälle auszeichnen, von Oliver Kalkofe und Peter Rütten vorgestellt, mit Kommentaren versehen und präsentiert. Diese Filme selbst werden Schlefaze genannt. Die Filme werden im Rahmen der Ausstrahlung von den Moderatoren vorgestellt und mit bissigen Kommentaren versehen, die dann dazwischengeschnitten werden. Zu Beginn jeder Folge wird der Zuschauer von den Moderatoren auf den Film eingestimmt. Dazu werden Informationen zu den Schauspielern, dem Regisseur und andere Fakten rund um den Film in humorvoller Art und Weise aufbereitet. Zusätzlich wird zu jedem Film ein besonderer Cocktail kreiert oder vorgestellt, dessen Zusammensetzung oder Name einen Bezug zum Film haben. In Verbindung damit wird meist ein Trinkspiel eingeführt. So sollten z. B. die Zuschauer des Films Sharknado jedes Mal einen Cocktail trinken, sobald ein fliegender Hai zu sehen ist. Während des Films werden in Pop-Ups Hintergrundinformationen zur jeweiligen Szene gegeben oder an das Trinkspiel erinnert.“ [1]

Sharknado 6 bei Schlefaz. Die Moderatoren beim genuß des Hai-Tai-Juhu-Endlich-Vorbei-Opai.

Sharknado 6 bei Schlefaz. Die Moderatoren beim Genuß des Hai-Tai-Juhu-Endlich-Vorbei-Opai. [2]

So geschah es auch bei Sharknado 6. Im Trinkspiel nahmen die Moderatoren einen Hai-Tai-Juhu-Endlich-Vorbei-Opai zu sich, und man sollte bei jeder Zeitreise oder seltsamen Anomalie, die durch eine solche vielleicht entstehen mag, etwas trinken. Während die bewegten Lichtbilder über unseren Monitor flimmerten, hatten wir immer ein Gläschen vor uns stehen, denn wer kann sich schon den Trinkanweisungen der Moderatoren ohne ein schlechtes Gewissen widersetzen? Wir waren nämlich gerade dabei, verschiedene Drinks auszuprobieren und auszumixen. Doch irgendwann versiegte unser Nachschub, denn wir hatten keine geeigneten Kandidaten mehr. So überlegten wir uns, was man denn nun trinken sollte. Die Sharknado-Reihe der Schlefaze lieferte uns die Inspiration.

Die zu den verschiedenen Sharknado-Folgen getrunkenen Cocktails waren in den vorherigen Folgen diese gewesen: Hai Tai Haiopai,  Hai Tai Zwaiopai, Hai Tai Draiopai, Hai Tai Zwaimalzwaiopai, Hai Tai Haiaiaiaiaiopai, und im aktuellen Film war es der Hai-Tai-Juhu-Endlich-Vorbei-Opai. [1]

Die Namen dieser von den Moderatoren getrunkenen Drinks beziehen sich unverkennbar auf den Mai Tai, den wir sehr schätzen. Im Film wurde über Zeitportale hin und her gesprungen, und so sprang ich in meiner Vorstellung einfach einmal vom Mai-Tai und seiner Entstehungszeit in die Vergangenheit, quasi zum Mai Tai des 19. Jahrhunderts, dem Knickerbocker. Inspiriert von dem vielen Blödsinn im Film sagte ich also zu Frank, als wir wieder einmal per Untertitel aufgefordert wurden, einen Drink zu uns zu nehmen, und das Glas gerade geleert war, da müsse man jetzt einen Nikka-Bocker trinken. Einfach einen Knickerbocker zu machen, schien uns nicht lustig genug zu sein. Uns gefiel das Wortspiel, und so waren wir natürlich ganz begierig darauf, auch das zugehörige Getränk zu bekommen. Ich mixte uns also sofort einen Knickerbocker mit Nikka-Whiskey anstelle von Rum. Der Nikka Single Barrel ist nicht so sehr geeignet, der Nikka Coffey Malt hingegen sehr. Ein neuer Favorit war entstanden. Dem Knickerbocker zwar verwandt, aber dennoch durch den Whisky in eine andere Richtung gehend. Laßt ihn Euch schmecken, auch wenn gerade kein Sharknado 6 auf der Flimmerkiste zu sehen ist.

Quellen
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Die_schlechtesten_Filme_aller_Zeiten: Die schlechtesten Filme aller Zeiten.
  2. Das Foto wurde uns freundlicherweise von Tele 5 zur Verfügung gestellt.
Nikka-Bocker.

Nikka-Bocker.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung .