Drinks

Burning Apple Tree

Burning Apple Tree.

Mezcal mit Calvados bildet die Basis dieses Drinks, die mit Limette und Waldhonig abgerundet wird. Kennengelernt haben wir den „brennenden Apfelbaum“ von Johann Wader im hamburgischen Chug Club.

20 ml Del Maguey Chichicapa Mezcal
30 ml Chateau de Breuil VSOP Calvados
20 ml Limettensaft
15 ml Honigsirup (1 Teil Alnatura Waldhonig, 1 Teil Zuckersirup (2:1))

Zubereitung: Geschüttelt.

Der Burning Apple Tree stammt von Johann Wader im hamburgischen Chug Club und entstand am 14. März 2016. Er war 2016 Teil der Mezcal-Monday-Karte. Im November 2018 stand er erneut auf der Karte, und wir haben ihn dadurch kennengelernt. Wir mögen daran die gelungene Kombination von Calvados und Mezcal, die sehr schön durch Limette und Honigsirup unterstützt wird. Der Name erklärt sich aus den beiden Basisspirituosen. Der Calvados als Apfelbrand kombiniert mit dem rauchigen Mezcal ergibt den „brennenden Apfelbaum“, so die wörtliche Übersetzung. Für uns haben wir das Originalrezept etwas abgewandelt und den Anteil des Honigsirups reduziert. [1]

Quellen
  1. Mitgeteilt vom Chug Club und von Johann Wader.
Burning Apple Tree.
Burning Apple Tree.

Rezepte

10. November 2018 Im Chug Club: 20 ml Mezcal, 30 ml Calvados, 20 ml Limettensaft, 20 ml Honigsirup (1 Teil Waldblütenhonig mit 1 Teil Zuckersirup 2:1).

über

Hallo, ich bin Armin, und in meiner Freizeit als Blogger, freier Journalist und Bildungstrinker möchte ich die Barkultur fördern. Mein Schwerpunkt liegt auf der Recherche zur Geschichte der Mischgetränke. Falls ich einmal eine Dir bekannte Quelle nicht berücksichtigt habe, und Du der Meinung bist, diese müsse berücksichtigt werden, freue ich mich schon darauf, diese von Dir zu erfahren, um etwas Neues zu lernen.

0 Kommentare zu “Burning Apple Tree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.