Drinks

Holland House Cocktail

Holland House Cocktail.

Dies ist wohl der erste aller Cocktails, die mit einem Eau de vie zubereitet werden. Er entstand im Jahr 1895 und war wohl der Signature Drink des renommierten Holland House Hotels.

50 ml James E. Pepper 1776 Rye
25 ml Faude Blutorangengeist
1 Dash Orinoco Bitters

Zubereitung: Gerührt.

Holland House, ohne Jahr.
Holland House, ohne Jahr. [1]

Der Holland House Cocktail ist unserer Ansicht nach ein Meilenstein der Cocktailgeschichte. Er ist vielleicht der erste, in dem ein Eau de Vie verwendet wird. Es ist nicht ein klassischer, wie ein Kirsch- oder Birnenbrand, sondern einer aus Orangen.

Über George J. Kappeler, den Autor des erstmals 1895 erschienenen Buches Modern American Drinks, weiß man leider nichts Genaues. Er wird von seinen Verlegern als Head Barkeeper des Holland House bezeichnet. Das Holland House war eines der modernsten und elegantesten Hotels in New York. [2-402] [3-299]

Der Cocktail muß der Haus-Cocktail des gleichnamigen Hotels gewesen sein. Allerdings wird seine Rezeptur nur vom damaligen Head-Bartender, George J. Kappeler publiziert, erstmals im Jahr 1895. Andere Quellen haben wir nicht gefunden.

In seinem Savoy Cocktail Book kennt Harry Craddock ebenfalls einen Holland House Cocktail, doch dieser ist etwas ganz anderes. Es scheint, als wäre das Original bereits in den 1930er Jahren vergessen gewesen zu sein. Alle nachfolgenden Publikationen referenzieren auf Harry Craddocks Rezeptur.

Im Original werden auf drei Teile Roggenwhiskey 1 Teil Orangenbrand verwendet. Wir haben dieses Mengenverhältnis probiert und abgewandelt zu dem hier vorgeschlagenen Verhältnis von 2:1. Ebenso haben die von George J. Kappeler vorgeschlagenen Peychaud Bitter mit den von uns verwendeten Zutaten nicht recht harmoniert; die von uns eingesetzten Orinoco Bitter liefern ein weitaus besseres Ergebnis. Desweiteren haben wir uns auch noch die Freiheit herausgenommen, auf eine mitgerührte Zitronenzeste zu verzichten. Ohne sie ist das Getränk klarer strukturiert und bedarf der Zeste nicht. Einen Crusta-Rand kann man machen, er bringt jedoch geschmacklich keinen Mehrwert; er läßt das Glas lediglich exklusiver aussehen. Trotz unserer Änderungen behalten wir jedoch den Namen „Holland House Cocktail“ bei, denn unsere Version ist die Essenz dessen, was ihn ausmacht.

Dieser Cocktail ist ein vergessenes Juwel für alle, die ein stärkeres Mischgetränk mögen und nicht immer nur Old-Fashioneds trinken möchten. Prost!

Quellen
  1. https://digitalcollections.nypl.org/items/510d47e1-ff67-a3d9-e040-e00a18064a99 30th Street (West) – Fifth Avenue, southwest corner.
  2. David Wondrich und Noah Rothbaum (Herausgeber): The Oxford Companion to Spirits & Cocktails. ISBN 9780199311132. Oxford University Press, 2022.
  3. David Wondrich: Imbibe! 2. Auflage, ISBN 978-0-399-17261-8. 2015.
Holland House Cocktail.
Holland House Cocktail.

Historische Rezepte

1895 George J. Kappeler: Modern American Drinks. Seite 32. Holland House Cocktail.

Mixing-glass half-full fine ice, two dashes
Peyschaud bitters, one-half pony Eau de Vie
d’Oranges, one and a half pony old rye whiskey, a
piece lemon-peel. Mix. Moisten the edge of cock-
tail-glass with lemon, dip in sugar. Strain the
cocktail into the prepared glass.

1900 George J. Kappeler: Modern American Drinks. Seite 32. Holland House Cocktail.

Mixing-glass half-full fine ice, two dashes
Peyschaud bitters, one-half pony Eau de Vie
d’Oranges, one and a half pony old rye whiskey, a
piece lemon-peel. Mix. Moisten the edge of cock-
tail-glass with lemon, dip in sugar. Strain the
cocktail into the prepared glass.

1906 George J. Kappeler: Modern American Drinks. Seite 32. Holland House Cocktail.

Mixing-glass half-full fine ice, two dashes
Peyschaud bitters, one-half pony Eau de Vie
d’Oranges, one and a half pony old rye whiskey, a
piece lemon-peel. Mix. Moisten the edge of cock-
tail-glass with lemon, dip in sugar. Strain the
cocktail into the prepared glass.

1909 George J. Kappeler: Modern American Drinks. Seite 32. Holland House Cocktail.

Mixing-glass half-full fine ice, two dashes
Peyschaud bitters, one-half pony Eau de Vie
d’Oranges, one and a half pony old rye whiskey, a
piece lemon-peel. Mix. Moisten the edge of cock-
tail-glass with lemon, dip in sugar. Strain the
cocktail into the prepared glass.

1930 Harry Craddock: The Savoy Cocktail Book. Seite 83. Holland House Cocktail.

The Juice of 1/4 Lemon.
1 Slice Pineapple.
1/3 French Vermouth.
2/3 Dry Gin.
4 Dashes Maraschino.
Shake well and strain into
cocktail glass.

1933 Anonymus: The Bartender’s Friend. Seite 83. Holland House Cocktail.

Rye Whiskey                    Into a mixing glass put 4 dashes of
Maraschino                      lemon juice, a sliver of pineapple, 1
Angostura Bitters           jigger of whiskey, 2 dashes of bitters,
Lemon Juice                    4 dashes of Maraschino, and plenty of
Pineapple                         fine ice. Shake, strain, and serve in
Ice                                      cocktail glass.

1933 Harry Craddock: The Savoy Cocktail Book. Seite 83. Holland House Cocktail.

The Juice of 1/4 Lemon.
1 Slice Pineapple.
1/3 French Vermouth.
2/3 Dry Gin.
4 Dashes Maraschino.
Shake well and strain into
cocktail glass.

1934 A. T. Neirath: Rund um die Bar. Seite 186. Holland-House Cocktail.

1 Schnitte Ananas
4 D. Maraschino
1/4 Zitronensaft
1/4 Franz. Vermouth
1/4 Dry GinSch-B.          Z.

1934 Patrick Gavin Duffy: The Official Mixer’s Manual. Seite 38. Holland House Cocktail.

Juice of 1/4 Lemon
1 Slice Pineapple
1/3 French Vermouth
2 / 3 Dry Gin
4 Dashes Maraschino
Stir well in ice and strain.
Use glass number 2

1934 William T. Boothby: „Cocktail Bill““ Boothby’s World Drink. Seite 87. Holland House.

Gin . . . . . . . . . . . 2/3 jigger                      Fr. Vermouth . . . . . . . 1/3 jigger
Maraschino . . . . 4 dashes                        Lemon . . . . . . . . . . . . 1 spoon
Shake well with ice, strain into chilled cocktail glass, add segments of
pineapple and serve.

1935 Leo Cotton: Old Mr. Boston. Seite 64. Holland House Cocktail.

Juice of 1/4 Lemon
1 Slice Pineapple
1/3 French Vermouth
2/3 Old Mr. Boston Dry Gin
4 Dashes Maraschino
Shake well with cracked ice and
strain into 4 oz. Cocktail glass.

1935 O. Blunier: The Barkeeper’s Golden Book. Seite 105. Holland House.

Barspoon Lemon Juice
1 Slice Pineapple
1/3 French Vermouth
2/3 Gin
4 ds. Maraschino

1937 United Kingdom Bartenders Guild: Approved Cocktails. Holland House.

The Juice of 1/4 Lemon.
1 slice Pineapple.
33 1/3 % French Vermouth.
66 2/3 % Dry Gin.
4 dashes Maraschino.
Shake and strain into cocktail glass.

1940 Patrick Gavin Duffy: The Official Mixer’s Manual. Seite 38. Holland House Cocktail.

Juice of 1/4 Lemon
1 Slice Pineapple
1/3 French Vermouth
2 / 3 Dry Gin
4 Dashes Maraschino
Stir well in ice and strain.
Use glass number 2

1948 Trader Vic: Bartender’s Guide. Seite 138. Holland House Cocktail.

1 oz. gin                                            1 slice pineapple
1/2 oz. French yermouth             Juice of 1/4 lemon
.                       4 dashes maraschino liqueur
Muddle pineapple; shake with cracked ice; strain into chilled
cocktail glass.

1950 Ted Shane: Authentic and Hilarious Bar Guide. Seite 58. Holland House.

1/2 oz. French Vermouth             Juice of 1/4 Lemon
1 slice Pineapple                            1 oz. Gin
.                       4 dashes Maraschino Liqueur
Muddle pineapple. Shake with cracked ice and strain.

1956 Patrick Gavin Duffy: The Official Mixer’s Manual. Seite 47. Holland House.

2/3 Dry Gin
1/3 Dry Vermouth
Juice of 1/4 Lemon
1 Slice Pineapple
4 Dashes Maraschino
Stir well with ice and strain into
glass.

1957 Henri Barman: Cocktails et autres boissons mélangées. Seite 50. Holland House.

Timbale à mélange, glace
2/3 Dry Gin
1/3 Vermouth français
Jus frais 1/4 citron
1 mince tranche d’ananas
4 traits Marasquin
Bien remuer en timbale et
passer dans verre à cocktail.
Mélangeur électr.: voir note.

1979 Fred Powell: The Bartender’s Standard Manual. Seite 43. Holland House.

2 jiggers Dry Gin
1 jigger Dry Vermouth
Juice of 1/4 Lemon
1 Slice Pineapple
4 Dashes Maraschino
Stir with ice and strain.

2011 Helmut Adam, Jens Hasenbein, Bastian Heuser: Cocktailian 1. Seite 273. Holland House. 6 cl Oude Genever; 3 cl trockener Wermut; 2 Barlöffel maraschino; 1 Barlöffel Zitronensaft.

explicit capitulum
*

über

Hallo, ich bin Armin, und in meiner Freizeit als Blogger, freier Journalist und Bildungstrinker möchte ich die Barkultur fördern. Mein Schwerpunkt liegt auf der Recherche zur Geschichte der Mischgetränke. Falls ich einmal eine Dir bekannte Quelle nicht berücksichtigt habe, und Du der Meinung bist, diese müsse berücksichtigt werden, freue ich mich schon darauf, diese von Dir zu erfahren, um etwas Neues zu lernen.

0 Kommentare zu “Holland House Cocktail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.