Buttermilch-Margarita. Beitragsbild.

Buttermilch-Margarita

| Keine Kommentare

Die Buttermilch-Margarita ist ein moderner Klassiker. Ihn probiert zu haben ist ein Muß für jeden Bildungstrinker.

Buttermilch-Margarita.

Buttermilch-Margarita.

60 ml Calle 23 Reposado Tequila
30 ml Berchtesgadener Land Buttermilch
20 ml Limettensaft
10 ml Zitronensaft
20 ml Agavensirup
1 Barlöffel Zwergenwiese Quittengelee

Zubereitung: Geschüttelt.

Die Buttermilch-Margarita entstand im Jahr 2011, und war bis 2014 unbekannt, bis Jörg Meyer darauf aufmerksam machte, als er sie im Rahmen eines Tequila-Workshops präsentierte. Für diesen war er auf der Suche nach geeigneten Drinks. Die Wahl fiel logischerweise auf die Margarita, El Diablo und Tequila Sunrise. Doch es fehlten noch ein paar Drinks, mit denen man beeindrucken konnte. So wandte er sich an Bettina Kupsa und fragte sie um Rat. Sie stand damals noch im Le Lion hinter dem Bartresen und schlug Apapita und Buttermilch-Margarita vor. [1] [2]

Entwickelt hat die Buttermilch-Margarita Bettina Kupsa als sie noch in der „3 Freunde Bar“ arbeitete. Damals entwarf sie zusammen mit ihrer damaligen Kollegin Anne Störtenbecker eine Sommerkarte zum Thema Tequila. Anne Störtenbecker kam auf die Idee, Tequila mit Buttermilch zu kombinieren. Über die Buttermilch-Margarita sagt Betty: „Ich glaube tatsächlich, dass man diesen Drink nahezu jedem empfehlen kann, der kein Problem mit Säure hat. Ein großartiger Drink, um einem Gast das Thema Tequila zugänglicher zu machen. Wir haben Reposado gewählt, weil die zarten Vanille- und Toffeetöne die Säure des Drinks auf subtile Weise abmildern und dem Geschmack insgesamt den letzten Kick geben. Aber natürlich sind Spielereien mit dem Tequila erlaubt. Einzig 100 Prozent Agave sollte es in jedem Falle sein. Die Buttermilch verleiht dem Drink gleichzeitig Frische und Cremigkeit. Die Säure der Zitrone ist dabei wichtig, um diese Frische zu unterstützen. Der Löffel Quittengelee gibt dem Drink eine hintergründige Fruchtigkeit, unterstützt die Buttermilch, will aber die Hauptrolle nicht übernehmen.“ [1] [2]

Wir mögen Buttermilch, Tequila und Quittengelee – somit ist die Buttermilch-Margarita für uns ein perfekter, erfrischender Drink. Für uns zählt er definitiv zu den modernen Klassikern. Falls Ihr ihn noch nicht kennt und ihn von Bettina und ihrem Team serviert bekommen möchtet, so schaut doch einfach mal im hamburger Chug Club vorbei, es lohnt sich!

Quellen
  1. http://www.jrgmyr.com/2014/07/sommer-2014-die-fantastische.html: Sommer 2014 – Die fantastische Buttermilch Margarita und fünf weitere Tequila Drinks. Von Jörg Meyer, 2. Juli 2014.
  2. http://mixology.eu/drinks/buttermilch-margarita-cocktail/: Der wahre Sommerdrink, die Buttermilch Margarita. Von Marco Beier, 15. Juli 2014.
Buttermilch-Margarita.

Buttermilch-Margarita.

Rezepte

2014 http://www.jrgmyr.com/2014/07/sommer-2014-die-fantastische.html. Buttermilch Margarita.

60 ml Reposado Tequila
30 ml Buttermilch
20 ml frischer Limettensaft
10 ml frischer Zitronensaft
20 ml Agavensirup
1 Barlöffel Quittengelee
Shake, Strain, in der Cocktailschale servieren

2014 http://mixology.eu/drinks/buttermilch-margarita-cocktail. Buttermilch Margarita.

5 cl Tequila Reposado
3 cl Buttermilch
2 cl frischer Limettensaft
1 cl frischer Zitronensaft
2 cl Agavensirup
1 BL Quittengelee
Zubereitung: Alle Zutaten in einen Shaker geben und mit Eiswürfeln 20-30 Sekunden (20-30 mal) kräftig schütteln. Den Cocktail in das vorgekühlte Gästeglas doppelt abseihen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient lediglich dazu, daß wir gegebenenfalls direkt mit Dir Kontakt aufnehmen können. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung .